Firmengeschichte

Georg Tudosze hat Pläne, zur See zu gehen und hält die Zusage der Kadettenschule in Bremerhaven bereits in Händen, als der Sohn eines ceylonesischen Edelsteinhändlers und Minenbesitzers seinen Weg kreuzt und ihn Zug um Zug in das exklusive Metier einführt. Entflammt vom Feuer der Farbedelsteine, gründet Georg Tudosze 1969 in Wien mit seiner Frau Elfriede die Firma G. E. Tudosze als Handel mit feinen geschliffenen Farbedelsteinen zur Verarbeitung von Schmuck. Er untermauert sein Fachwissen 1979 mit der Zertifizierung zum Gemmologen und Diamantgutachter in Idar-Oberstein, dem Zentrum für Farbedelsteine in Europa.

Auf zunehmende Kundenanfragen hin erweitert Elfriede Tudosze das Geschäft um Goldschmiede-Werkstätten zur Anfertigung von UnikatSchmuck und Auftrags-Schmuck sowie um ein Umarbeitungs- und Reparaturservice. Seit 1985 sind auch diese Angebote fester Bestandteil des Familienbetriebs. Ende der 90er Jahre bringen sich die Töchter sukzessive in das Familienunternehmen ein, es entstehen schmucke Kleinserien unter dem Label "Patudesign".

Im September 2011 ist die Entscheidung zu Weitergabe gefallen – Lea Tudosze übernimmt das Familienunternehmen G. E. Tudosze und führt die Firma unter ihrem Namen mit dem traditionellen Kerngeschäft in zweiter Generation und am gleichen Standort in der Landskrongasse in der Wiener Innenstadt fort. Lea Tudosze, die Ihre Sinne und Ambitionen in diesem Umfeld schärfen konnte, baut auf einem stabilen Fundament und bietet somit Stammkunden ein vertrautes Ambiente und neuen Kunden das entsprechende Know-how.

Teilen/Share
Facebook
Twitter
Google
http://www.leatudosze.at/de/firmengrundsatz/firmengeschichte/">
Pinterest
Instagram